August – Was ist zu tun!

Kapuzinerkresse hält Schädlinge fern

Da die Kapuzinerkresse anderen Pflanzen die Blattläuse vom Leib hält, wirkt sich das natürlich positiv auf sie aus. Ein Schutzstreifen lässt sich auch jetzt im August noch rasch säen oder pflanzen und durch gleichmäßiges gießen wächst die Kresse umso schneller. Der Streifen aus Kapuzinerkresse zieht die Schädlinge regelrecht an und fängt so den Ansturm auf die anderen Pflanzen ab. Die mit Blattläusen befallene Kresse lässt sich dann einfach mit samt der Blattläusen entfernen oder man spritzt sie mit einem scharfen Strahl ab. Und so schnell hat man ein von Blattläusen befreites Gemüsebeet.

Hochsommer ist eine gute Zeit um Obstbäume zu stutzen…

… da Verletzungen rascher verheilen und starkwüchsige Sorten in ihrem Ausdehnungsdrang etwas gebremst werden. Bei Kernobst kann man gleich nach der Ernte dürre Äste entfernen und großzügig bis ins alte Holz zurück schneiden.
Kirschbäume verkleinern Sie, indem sie Äste bis zu einer Verzweigung kürzen, jedoch sollten Sie immer einen Aststummel stehen lassen, sonst kommt es zu Gummifluss aus den Wunden und dies kann zum Absterben des Baumes führen.
Sehr gerne würden wir Ihnen mit Rat und Tat bei dem zurückschneiden Ihres Baumes zur Seite stehen!

Tipps to go:

  • Nicht zu viel Rasenmähen in extremen Hitzeperioden, und mindestens 5cm stehen lassen – da die Halme ansonsten verbrennen könnten
  • Bei kühlen und feuchten Wetter Paradeiser nicht gießen, da sonst die Früchte aufplatzen könnten
  • Sie haben die letzte Möglichkeit Salate wie: Eissalat, Kopfsalat oder Endivien an zu pflanzen, um diese dann noch spät im Herbst ernten zu können
  • Geerntete Äpfel vorsichtig in Kisten stapeln, sodass keine Druckstellen entstehen und über Winter in einem Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit und ausgeglichener Temperatur lagern